AUSFLÜGE IN DIE NATUR

Romantica erleben heiβt auch die Insel entdecken.

Seit einigen Jahren bieten wir unseren Gästen, mindestens einmal wöchentlich, geführte Ausflüge, meist Donnerstags, aber dies kann sich je nach Exkursionsart und/oder See- und Wetterbedingungen ändern. Es ist uns eine Ehre, den Hotelgästen, eine verborgene, spektakuläre Seite der Insel, nahezubringen zu dürfen.

Wir bieten einzigartige, faszinierende Wanderungen, die je nach Strecke, leichter oder schwieriger ausfallen; es sind aber trotzdem sind keine bestimmten körperlichen Anforderungen gestellt.

  • Exkursionsdauer: halber Tag
  • Höhenunterschied: mittelmäβig
  • Wegstreckenlänge: 3,2 - 5 km

Die von uns ausgewählten Routen bieten atemberaubende Panoramen wobei gerne Waldwanderwege mit geschichtlichen Kulturwanderwegen vereint werden.



AUSFLUG IN DEN ORT SANT'ANGELO

Eines der exklusivsten mediterranen Orte mit seinen kleinen Gassen und blumengeschmückten Treppen, seinen eng aneinander stehenden Fischerhäusern, seiner Geschichte und seinen Klatsch & Tratsch. Sant'Angelo bietet einen entzückenden Anblick mit seinen vielen bunt bemalten Häusern; ein Szenario, das auf unzähligen charakteristischen Postkarten festgehalten wurde. Haben wir Glück, so erhalten wir die Schlüssel zum „la Torre“, eine spektakuläre, kleine private Halbinsel in Hügelform, die wir bis zur Spitze erkunden und so die verschiedenen geschichtlichen Epochen, die sie prägten, entdecken werden.

Monte di Panza

Ein alter Pfad, für jeden geeignet, kurz und nicht zu anstrengend. Er wurde vor einigen Jahren, dank einer Initiative der Proloco Panza wiederhergestellt und bietet eine spektakuläre Aussicht auf Sant'Angelo sowie auf die Buchten von Chiarito und Sorgeto. Nur wenige Minuten vom Ortskern Panza entfernt. Zur Rückkehr ins Hotel nehmen wir meist einen antiken Fuβweg, d.h. eine schmale Schotterstraβe mit Stufen, die durch die malerischen Weinberge von Succhivo führt.

Pelara Bucht

Ein weiterer antiker Weg, der von der Proloco Panza wiederhergestellt wurde und leicht vom Ortskern Panza zu erreichen ist. Bergab gelangt man zuerst anhand eines eher flachen Weges, dann anhand eines eher steilen Abhanges, der mit Holzstufen versehen ist, hinunter zum Meer. Eingebettet zwischen einem Wachturm und dem Berg „Monte di Panza“ ist die Bucht von Pelara geologisch gesehen ein einzigartiger Ort. Das wunderschöne, pastellgraue Lavagesteine scheint nur so auf dem grünen, durchsichtigem Wasser der Bucht zu lehnen. Die Rückkehr ist in den ersten beiden Abschnitten ist zwar etwas anstrengender, aber es lohnt sich.

Fumarole, Cavascura, Iesca und Serrara

Halbtägiger Wanderausflug mit, in einigen Streckenabschnitten, eher hohem Schwierigkeitsgrad. Der Weg führt an der St. Michael-Kirche und dem alten Friedhof von Sant'Angelo vorbei zu den Fumarolen, ein vom Untergrund erwärmter Strandabschnitt am Maronti-Strand. Von dort aus geht es weiter nach Cavascura und über den alten Saumpfad zur Ortschaft Iesca, wo wir gerne bei atemberaubendem Panorama eine kleine Erfrischungspause einlegen. Der Saumweg führt weiter nach oben bis zum Ortszentrum von Serrara. Dort angelangt, nimmt man sich gerne Zeit für ein Erinnerungsfoto von Sant’Angelo und der Südküste der Insel. Rückkehr ins Hotel mit dem öffentlichen Autobus.

Monte Epomeo

Der höchste Berg der Insel und einer der höchsten aller Mittelmeerinseln. Der Aufstieg zum Monte Epomeo beginnt in Serrara und führt dann durch die Ortschaft Bocche di Serrra; Weiter nach oben geht es, zuerst über einen Panoramaweg, dann zwischen Erdbeerbäumen, Ginstersträuchern und Heckenrosen vorbei an den herausragenden grünen Tufffelsen, die sich als spektakuläre Natur-Skulpturen entpuppen. Pietra dell’Acqua heisst die nächste Ortschaft, wo der Weg breiter, aber an manchen Abschnitten steiler und holpriger wird. Nach einem Stück üppiger mediterraner Natur vereint sich der Weg mit jenem aus Fontana und über einen alten Saumpfad gelangt man zur Eremitage, der St. Nikolaus-Kirche und schließlich zur Spitze, von der aus man 360°-Panorama auf ganz Ischia genieβen kann. Ein einzigartige Aussicht, die Alfonse Lamartine als „nicht-nachahmbar“ beschrieb. Zu sehen sind die verschiedenen Ortschaften der Insel, die Aragonerburg, die Pontine Inseln, Procida & Vivara, Neapel, Capri, Sorrento sowie die gesamte Amalfiküste.

BEWERTUNGEN

+39 081 999216
info@hotelromantica.it
Buchen
Angebote